identi.ca via Perl

  • Urspruenglicher Autor: Dirk Deimeke
  • Urspruengliches Datum: 29.04.2011

Die Kurznachrichtendienste, wir bevorzugen identi.ca, koennen sehr komfortabel via Perl mit Nachrichten versorgt werden.

Das kann man beispielsweise dazu nutzen, sich über den Ablauf eines lang laufenden Skriptes informieren zu lassen.

Um das zu bewerkstelligen, muss Net::Twitter installiert werden. Dazu reicht beispielsweise unter Ubuntu ein sudo aptitude install libnet-twitter-perl, alternativ kann auch der in einem frueheren frueheren Blog-Artikel beschriebene Weg beschritten werden.

Bei aelteren Modulen leistet das folgende kleine Perlscript das Gewuenschte (username und passwort muessen angepasst werden):

#!/usr/bin/perl -w
use strict;
use Net::Identica;
 
if ( $#ARGV == 0 ) {
  my $ident = Net::Identica->new( username => "USERNAME", password => "PASSWORT" );
  my $result = $ident->update( { status => "$ARGV[0]" } ) or die "Alles doof";
} else {
  print "\nBenutzung:\n\n";
  print "$0 nachricht\n\n";
  print "nachricht muss in Anfuehrungszeichen stehen, \
  wenn sie aus mehreren Worten besteht.\n\n";
}

Bei neueren Modulen muss das unten stehende Format verwendet werden (ungetestet!), siehe auch die Dokumentation fuer Net::Identica. Ein Beispiel fuer die Verwendung von OAuth ist dort auch zu finden.

my $ident = Net::Twitter->new( legacy   => 1, identica => 1,
username => "USERNAME", password => "PASSWORT");

Der Aufruf erfolgt dann mittels: /pfad/zum/script.pl „Zu versendende Nachricht“

Zurück zur Uebersicht