Richtig mailen - Nachtrag

  • Urspruenglicher Autor: Ramon Kukla
  • Urspruengliches Datum: 10.01.2012

Der letzte Freitagsartikel, Richtig mailen, hat doch ueberraschend viel Feedback generiert. Dafuer moechten wir uns schon einmal bedanken. In dem Zusammenhang sind noch einige Punkte angesprochen worden, die wir gerne ergaenzen moechten.

Vorab vielleicht mal… Aus meiner Sicht ist der Grund, dass viele der „alten“ Regeln fuer richtiges Mailen nicht mehr bekannt sind, das Aufkommen der damaligen Mailclients wie Outlook Express und Co. Die Hersteller der Mailclients wollten den Benutzern die Verwendung von Mail so leicht wie moeglich machen. Die Benutzer waren auch gewohnt, dass sie in ihrem Office Text fett drucken konnten, warum also nicht auch in einer Mail?

TOFU
Das kritisierte TOFU kann in Firmen gewuenscht sein, damit spaeter hinzu kommende Mitleser leichter einsteigen koennen. Die gesammte Mailhistorie ist ja in einem Dokument zu finden. Allerdings hat man dann mit Effekten zu kaempfen, dass man im Laufe der Diskussion mehr und mehr Signaturen am Ende einsammelt. Das resultiert dann oft darin, dass nach zehn Runden ewig viele Zeilen „Signaturmuell“ am Ende der Mail zu finden ist.

Bilder
Eine Unart, die eher von Firmen zu Webezwecken, als zur internen Kommunikation genutzt wird. Text in Grafiken verpacken. Das sieht genau einmal toll aus. Und zwar dann, wenn man Absender ist und sich das ganze noch mal im Ordner „Gesendet“ anschaut. Fuer alle anderen ist diese Art der Kommunikation ein Horror. Man kann auf solche Mails nicht ordentlich antworten, da es keinen zitierfaehigen Text gibt. Und so Dinge wie Text markieren, Kopieren und Einfuegen geht mit Grafik auch eher nicht.

Verbieten von…
Mit Lotus Notes, auch Outlook (nicht ohne Grund sind die beiden Programme auf Platz 4 und Platz 6 bei dreckstool.de)?, gibt es die Moeglichkeit beim Versenden von Mails die Option das Kopieren oder Weiterleiten von Mails zu verbieten. Das ist, aus meiner Sicht, ganz schlechter Stil. Mir ist kein Szenario bekannt, in dem diese Option wirklich *sinnvoll* einzusetzen waere. Des Weiteren ist es so, dass damit ja ohnehin nur ein Flag gesetzt wird ($KeepPrivate), dass der Empfaenger im Zweifel einfach anpasst. Und nach aussen hin funktioniert der Unsinn ohnehin nicht.

Abschliessend noch zwei URLs, die im Zusammenhang mit korrektem Zitieren und der Freundlichkeit beim Mailverkehr zu empfehlen sind.

Zurück zur Uebersicht