Selbstmanagement

  • Urspruenglicher Autor: Dirk Deimeke
  • Urspruengliches Datum: 28.10.2011

Als Systemadminstrator habe ich die taegliche Herausforderung, meinen eigenen Arbeitstag zu organisieren. Dabei muss ich staendig im Hinterkopf behalten, dass ich sehr haeufig durch Telefonanrufe, E-Mails, Tickets und technischen Fehlern auf Systemen, fuer die ich verantwortlich zeichne, unterbrochen werde.

Die meisten Administratoren, die ich kenne, versuchen so viel wie moeglich ueber Selbstmanagement, Projektmanagement (ja, wirklich!) und nicht zuletzt auch Zeitmanagement zu lernen. Wir evaluieren staendig neue Moeglichkeiten und Werkzeuge, um unser Leben leichter zu machen. Faul und darum bemueht zu sein, Dinge nicht zwei oder sogar drei Mal machen zu muessen, sind weitere Mosaiksteine.

Gutes Zeitmanagement, (ja, ich weiss, Zeit kann man nicht managen), das durch den dringenden Wunsch, wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren, unterstuetzt wird, ist der Schluesselfaktor dafuer, unsere Arbeit gut zu machen und unsere Chefs zufrieden zu stellen.

Wenn man sich auf dem Buchmarkt umschaut oder im Internet sucht, ist das groesste Problem, dass die meisten Artikel, Buecher und Werkzeuge auf dem Markt fuer „Business people“ (Geschaeftsleute) und nicht fuer Techies wie uns geschrieben wurden.

Empfehlungen:

Ich bin ein grosser Fan von Tom DeMarco und habe alle seine (uebersetzten) Buecher gelesen. Meine Favoriten sind: Der Termin - Ein Roman über Projektmanagement, man kann eine in vielen Punkten sehr aehnliche Geschichte online finden, The King's Dinner (englisch), und Wien wartet auf Dich! - Der Faktor Mensch im DV-Management. Beide Buecher sind schon etwas aelter aber in jedem Fall lesenswert.

Thomas A. Limoncelli schrieb das Buch Zeitmanagement fuer Systemadministratoren, aus dem ich eine Menge an Tipps uebernommen habe.The Practice of System and Network Administration (englisch) vom gleichen Autor ist ebenfalls lesenswert, hat aber nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun.

Ueber „praktische Administration“ und Zeitmanagement habe ich bereits einige Workshops gegeben, die Ihr hier und hier findet. Das Video des zweiten Workshops wird noch fertiggestellt. Da die Videokassetten einen Schlag hatten, ist die Restauration aufwendiger.

Wichtig: Pruefet alles und behaltet das Beste!

Der Weg, den Andere (oder ich) Euch zeigen, muss nicht der richtige fuer Euch sein. Er ist es sogar hoechstwahrscheinlich nicht. Informiert Euch regelmaessig ueber verschiedene Techniken und Methoden, dann benutzt das, was fuer Euch gut und richtig ist, was durchaus eine Mischung aus vielen verschiedenen Quellen sein kann.

Wenn Ihr denkt, dass Euch ein elektronisches Werkzeug helfen kann, denkt bitte daran, dass das nur ein Werkzeug ist und Euch die Philosophie des Programmautoren aufzwaengen sollte. Das ist uebrigens einer der Gruende, weshalb ich Taskwarrior verwende und in dem Projekt mitmache.

Zurück zur Uebersicht