Und noch ein Blog

  • Urspruenglicher Autor: Ramon Kukla
  • Urspruengliches Datum: 01.01.2011

Schon wieder ein neues Blog, was soll das denn?

adminstories.de soll eine Sammlung von Ideen und eine Diskussionsplattform ueber Herausforderungen in der Administration von Systemen bieten. Das ist nicht nur auf unixoide Systeme beschraenkt, wird aufgrund der Arbeitsfelder und Hobbies, die wir bearbeiten, natuerlich einen starken Focus in Richtung Linux und Unix haben.

Wir werden selbstverstaendlich auch Arbeitsweisen ansprechen, sie sich fuer uns als gut erwiesen haben, Software vorstellen und die eine oder andere Anekdote darf auch nicht fehlen. Vorgenommen haben wir uns, einen Artikel pro Woche zu veroeffentlichen. Wenn es mehr wird, ist es klasse, aber einen Artikel pro Woche werden wir versuchen, immer zu schaffen („… sie zeigten sich stets bemueht …“). Nicht zu erwarten sind Beitraege ueber soziale oder politische Themen, oder eben ueber uns persoenlich. Dafuer nutzen wir beide unsere privaten Blogs, Workbench und Dirks Logbuch.

Wir werden hier im Blog konsequent auf Umlaute verzichten.

Was ist ein Systemadministrator?

Frei uebersetzt nach The Practice of System and Network Administration:

Was ist ein Systemadministrator?

Wenn Sie sechs Systemadministratoren nach einer Definition ihres Berufs fragten, wuerden Sie sieben verschiedene Antworten bekommen. Der Beruf ist schwer zu definieren, da Systemadminstatoren so viele Dinge tun. Ein Systemadministrator betreut Computer, Netzwerke und die Leute, die sie nutzen. Ein Systemadministrator kann Hardware, Betriebssysteme, Software, Konfigurationen, Anwendungen oder Sicherheit betreuen. Ein Systemadministrator beeinflusst wie effektiv andere Leute ihre Computer oder das Netzwerk nutzen oder nutzen koennen.

Ein Systemadministrator muss ein Berater für Geschäftsprozesse, ein Unternehmensvirsionaer, ein Hausmeister, ein Software Ingenieur, ein Wirtschaftswissenschaftler, ein Psychater, ein Gedankenleser und manchmal ein Barkeeper sein. Ein Resultat dessen ist, dass Unternehmen Systemadministratoren verschiedene Bezeichnungen gegeben haben, sie werden Netzwerkadministratoren, Systemarchitekten, System Ingenieure, Systemprogrammierer, Operatoren und so weiter genannt. Dieses Buch ist für alle vorher genannten.

Wir haben eine sehr allgemeine Definition fuer einen Systemadministrator: Jemand der für andere - Arbeitgeber oder Kunden - Computer und Netzwerksysteme betreibt. Systemadministratoren sind Menschen, die Dinge zum Laufen bringen und sie am Leben erhalten.

Die Inhaltsproduzenten

Wir sind beide, Dirk und Ramon, hauptberufliche Administratoren und haben tatsaechlich schon einmal in der gleichen Firma zusammengearbeitet. In unserer Freizeit betreiben wir einen root-Server, im Februar werden wir auf ein Server-Doppel migrieren. Weiterhin unterstuetzen wir noch die Betreuung der Server des ubuntu Deutschland e.V. und von RadioTux.

Aufruf!

Wer mitmachen moechte, ist herzlich eingeladen sich zu beteiligen. Schickt uns Artikel, Anekdoten und was auch immer ihr wollt. Kontaktmoeglichkeiten finden sich im Impressum.

Zurück zur Uebersicht